27. Mai 2017

Neues von Maienfelser Naturkosmetik (Haul, Hydrolate, Gesichtspflege)


Vor gut drei Wochen ist mal wieder eine Bestellung von Maienfelser Naturkosmetik bei mir eingetroffen. Ein paar Lieblinge waren leer, außerdem war es mal wieder Zeit neue Hydrolate auszuprobieren. 

Wie gewohnt habe ich mit einem anderen Familienmitglied zusammenbestellt, im anderen Teil der Bestellung fanden sich vor allem Produkte zur Feuchtigkeitspflege von Körper, Händen und Füßen (allesamt Nachkaufprodukte). 


Bei der Auswahl an neuen Hydrolaten habe ich diesmal meine Zurückhaltung vergessen, gleich fünf neue durften bei mir auf einmal einziehen. Primär habe ich diesmal Hydrolate ausgesucht, die eine besondere Geruchsnote versprechen und bis auf das Salbeiwasser stimmt das auch bei allen. 

Egal on Cistrose, Annakraut, Melisse oder Estragon, alle Hydrolate riehen fantastisch und auch meine Haut findet sie richtig gut. Die Hydrolate fokussieren in vier Fällen auf eine antibakterielle Wirkung, in einem (Melisse) auf eine beruhigende Wirkung. 

Die Duftkomponenten reichen von frisch-spritzig, zu frisch-blumig zu Anis zu ganz viel mehr, es ist wirklich genial. Und ich klopfe mir mal ganz unverblümt auf die Schulter und lobe mich selbst für meine Auswahl. 


Nachkaufprodukte waren die beiden Zahnpulver Pfefferminz und Zitrone, beide habe ich schon mehrmals bestellt, beide funktionieren zum Zähne putzen super, daher bestelle ich sie immer wieder und wieder. 

Für die Pflege der Augenpartie habe ich zum Testen Proben des Öls Midlife und des Augenfältchenöls bestellt. Bisher kann ich zu beiden nicht viel sagen, außer das sie angenehm riechen und ich tendenziell zu viel von ihnen benutze, ich muss noch ein bisschen an meinen Dosierungskünsten arbeiten, dann landet vielleicht auch weniger im Auge. 

Insgesamt bin ich mit meinem Einkauf bisher sehr zufrieden, ich habe viel Spaß mit den Hydrolaten, die Zahnpulver funktionieren super und das Testen der Öle macht Spaß. So kann es gerne weitergehen. 

Weiterlesen »

22. Mai 2017

Was ich letzte Woche getragen habe: Es passt nicht immer perfekt (Grüne Mode, fair + slow fashion)


Willkommen zum zweiten Video in meiner neuen "Was ich letzte Woche getragen habe" - Reihe. Dieses Mal blicke ich gleich auf zwei Wochen voll mit grüner Mode (fair + slow fashion) zurück und muss feststellen, dass nicht alles perfekt gepasst hat.

Das Video könnt ihr direkt hier auf Youtube sehen oder anschließend im Post.


Erwähnte Marken
Grüne Erde   https://www.grueneerde.com/
Alma & Lovis   https://www.almalovis.de
Veja   http://www.veja-store.com/en/
aikyou   https://aikyou.de
armedangels   https://www.armedangels.de/
Waldviertler   http://gea.at
ekn   http://www.eknfootwear.com
SaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSave

Weiterlesen »

21. Mai 2017

Wenn der Hype um Glossier und andere Marken abstruse + befremdliche Züge annimmt

In den letzen Monaten ist mir aufgefallen, dass für manche Verbraucher bestimmte Marken einen solch überhöhten Status erreichen, dass mögliche Mängel und Fehler generell dem Konsumenten angelastet werden und nicht dem Produkt selbst. Ein gutes Beispiel ist der Hype um Produkte von Glossier. 

Das Marketing um die Produkte herum ist raffiniert und sehr erfolgreich, davor kann man den Hut ziehen. Die Produkte scheinen bezogen auf Inhaltsstoffe und Wirkung guter Durchschnitt zu sein. Einige kopieren andere Produkte offensichtlich, andere sind durchaus innovativ. Aber herausragend scheinen die Produkte insgesamt nicht zu sein. 

Und doch hat sich um die Marke eine treue Anhängerschaft entwickelt, man könnte fast von einem Kult sprechen. Bringen andere Konsumenten Kritik an den Produkten auf, werden diese fast blind verteidigt, oft werden den Konsumenten Anwendungsfehler unterstellt, Kritik am Produkt wird als unbegründet dargestellt. 

Auch um andere Marken herum kann man dieses blinde, fast schon fanatische, Verhalten beobachten. Mich schreckt so etwas ab, es ermahnt mich aber auch selbst nicht blind gegenüber den Fehlern und Mängeln von von mir geschätzten Produkten und Herstellern zu sein. Offen zu sein für Kritik, keine Scheuklappen aufzusetzen.

Es ermahnt mich nicht zu vergessen, dass Produkte nur Produkte sind, dass Firmen primär mein Geld wollen und dass Menschen wichtiger als Produkte sind.

Weiterlesen »

20. Mai 2017

Naturkosmetik: Aufgebraucht / Empties


Heute will ich euch die Naturkosmetikprodukte zeigen, die ich in den letzten Wochen/Monaten geleert habe. Wie immer wird es sehr Maienfelser Naturkosmetik lastig sein und wie immer werden euch ein paar alte Bekannte/Lieblinge begegnen. 

Zahnpulver Minze von Maienfelser Naturkosmetik

Dieses Zahnpulver habe ich geleert und bereits wieder gekauft, ich benutze es jetzt schon seit über einem Jahr zum Zähne putzen und bin mit ihm nach wie vor sehr zufrieden. Die Zähne werden schonend und gründlich gereinigt, mein Zahnfleisch reagiert ganz entspannt, was will ich mehr?

Balm Green Mind von Maienfelser Naturkosmetik

Dieser sehr pflegende Balm ist ein weiteres Lieblingsprodukt. Er pflegt die trockene Haut um meine Nägel herum perfekt, nichts war bisher besser. Daher habe ich auch bereits einen neuen Balm zu Hause. Der Geruch des Produkt ist übrigens etwas speziell und recht intensiv, ich mag ihn aber. 

Lavendel Balm vin Maienfelser Naturkosmetik

Auch dieser Balm ist genial. Sowohl für die Pflege von trockenen Stellen als auch um Entzündungen bei kleinen Verletzungen zu vermeiden ist dieses Produkt perfekt. Ich habe bereits einen neuen Tiegel zu Hause. 

Schafgarbenwasser von Maienfelser Naturkosmetik

Dieses Gesichtswasser hat sich auf meiner Haut beruhigend angefühlt, dazu kam der wunderbare Geruch nach grüner Wiese mit Blumen. Ich habe das Hydrolat sehr gerne verwendet und es ist tatsächlich ein möglicher Nachkaufkandidat. Aber erst will ich noch so einige andere Hydrolate von Maienfelser Naturkosmetik testen. 

Aloe Vera Gel von Aubrey 

Dieses recht reine und dünnflüssige Aloe Vera Gel benutze ich zur Feuchtigkeitspflege der Haut und auch der Kopfhaut nach dem Haare waschen. Vor allem meine Kopfhaut liebt es, gebe ich etwas von dem Gel auf das nasse Haar, fetten meine Haare danach weniger schnell nach. 

Rhassoul / Ghassoul / Lavaerde von Alva

Fast geleert habe ich die Lavaerde von Alva. Ich habe sie in den letzten Jahren zum Haare waschen verwendet (hier mehr dazu). Seit gut vier Wochen bin ich auf Roggenmehl umgestiegen, mit Zugabe von etwas Zitronensaft oder Apfelessig in die Mischung bekomme ich es nun doch gut aus meinen Haaren ausgewaschen. Roggenmehl kann ich leichter und günstiger beschaffen (bio + Vollkorn) als die Lavaerde, daher bleibe ich jetzt erst einmal dabei und kaufe die Lavaerde nicht nach. Auch wenn ich mit der Qualität der Lavaerde absolut zufrieden war.

Sollte ich mit dem Roggenmehl weiterhin so gut zurechtkommen, wird dazu demnächst ein eigener Beitrag folgen. 

Ringelblumenwasser, wild (Marokko)Kamillenblütenwasser, wild (Marokko), beide von Maienfelser Naturkosmetik

Fast leer sind zwei meiner Lieblingshydrolate, sowohl das Ringelblumen- als auch das Kamillenblütenwasser gehören zu meinen vier Lieblingshydrolaten. Sanft und beruhigend auf der Haut zaubern sie ein Strahlen ins Gesicht und riechen dabei auch noch vielschichtig nach Blüten mit Wiese, bzw. Blüten mit Honig. Der Duft ist je eine tolle Kombination aus frisch + warm und damit genau mein Fall.

Hoffentlich bleiben diese besonderen Hydrolate für viele Jahre im Angebot, denn ich will sie immer und immer wieder kaufen. 

Seifen von Waldfussel

Auch geleert habe ich zwei Seifen von Waldfussel (zur Körperwäsche). Wie gewohnt war ich mit der Qualität sehr zufrieden und plane daher bald neue zu kaufen

Und das war es dann auch schon wieder. Viel ist in den letzten Wochen/Monaten nicht leer geworden und wie immer finde ich das richtig gut.

Info

Die verwendeten Links sind keine Partnerlinks, ich verdiene an ihnen nichts, sie dienen nur der Information. Alle erwähnten Produkte habe ich mir selbst gekauft. 

Weiterlesen »

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *